Hühnerprojekt

Seit Anfang des Jahres 2020 hat sich auf der ganzen Welt eine COVID19-Pandemie ausgebreitet, die weltweit zum Verlust von Menschenleben führte. Um diese Ausbreitung zu verhindern, haben sich alle Länder der ganzen Welt Beschränkungen auferlegt, die mit der Einstellung fast aller Aktivitäten einhergehen, die das tägliche Leben der Menschen ausmachen. Dies führte zu einer tiefen Krise, die auch von einer Nahrungsmittelknappheit geprägt. Die Pfarreien Shangi und Muyange sind von dieser Krise besonders betroffen, da dort Landwirtschaft, Tierhaltung und Kleinhandelsunternehmen, die Hauptstützen der regionalen Wirtschaft, gelähmt wurden.

Das Hühnerprojekt, initiiert vom Partnerschaftsverein St. Martin Kaiserslautern e.V., soll den am stärksten benachteiligten Menschen in den Gemeinden Shangi und Muyange helfen, und zur Verbesserung ihrer Lebensbedingungen beitragen.

Die vollständige Projektleitung können Sie hier herunterladen.