Gesundheitszentrum

Gesundheitszentrum Muyange

Das Gesundheitszentrum in Muyange wurde 1987 mit Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz gebaut. Eine Pionierleistung ist die Installation einer Solaranlage auf dem Dach, die das Zentrum mit Energie für Kühlschrank, Sterilisation von medizinischen Geräten und Licht versorgt. Bis heute ist es ein wichtiges Zentrum für die Region.

Das Gesundheitszentrum besteht aus den drei Einheiten: Entbindungsstation, Ambulanz und Ernährungszentrum.

Gerade heute kommt diesem Zentrum, als Anlaufstelle für AIDS-Prävention und Aufklärung, besondere Bedeutung zu. Im Rahmen des Präventionsprogramm gegen AIDS wurden im Gesundheitszentrum 400 engagierte Personen ausgebildet. Die Ausbildung befähigt sie, ihr Wissen an andere weiterzugeben, Kranke zu behandeln, richtig zu pflegen und auch Angehörige seelsorgerisch zu begleiten.

In Muyange wurde während des Erdbebens 2008 die Solaranlage beschädigt, nicht alle Sonnenkollektoren konnten wieder instandgesetzt werden und obwohl eine kleine Anlage dazugekommen ist, reicht die Kapazität der Anlagen für eine adäquate Stromversorgung nicht aus.

Im Gesundheitszentrum, das von Agnes 
Ubuzinda geleitet wird, wird Strom u. a. für die Medikamenten-Kühlschränke benötigt.

Wir würden uns freuen, wenn Sie das Gesundheitszentrum unterstützen, so dass auch die Solaranlage erweitert werden kann.