Kompressor für Mibilizi

Kompressor Hospital Mibilizi

Auf unserer diesjährigen Reise nach Ruanda haben wir das Hospital Mibilizi, das zurzeit einzige Krankenhaus in der Diözese Cyangugu, im Südwesten Ruandas, besucht.

Wir konnten feststellen, dass es in dem Krankenhaus an vielem mangelt. Die Zahnarztpraxis des Hospitals verfügt zwar über ausreichende medizinische Geräte, jedoch konnte der dortige Zahnarzt kranke Zähne nicht adäquat behandeln, da der Zahnbohrer nicht funktionierte – kranke Zähne mussten gezogen werden. Der Grund war, dass ein Kompressor fehlte, mit welchem der Zahnbohrer betrieben wird.

Nach unserer Rückkehr nach Deutschland haben wir schnell gehandelt und mit Unterstützung aus unserer Pfarrgemeinde St. Martin konnte für das Hospital in Mibilizi ein Kompressor beschafft werden – Zahnweh kann nun auch in Mibilizi professionell behandelt werden.

Vielen Dank allen Spenderinnen und Spendern.

Bild: Dr. Emmanuel, Leiter des Krankenhauses, vor dem Kompressor in Mibilizi

Reisetagebuch – Ankunft in Kigali/Ruanda

Kigali International Airport

Der Flieger war bis auf den letzten Platz belegt, als sich Pfarrer Andreas Keller, Anna Welter, Dorothea und Joachim Fuchs, Agnes Mujawamariya, Anna-Maria Lenard und Bernhard Christian Erfort im Juli diesen Jahres auf den Weg nach Afrika machten. Die Delegation der Pfarrei St. Martin Kaiserslautern besuchte vom 21. bis 30. Juli 2011 ihre Partnergemeinden Shangi und Muyange in Ruanda.

Es war die erste Reise für Pfarrer Andreas Keller in das rheinland-pfälzische Partnerland und auch Anna Welter, Joachim Fuchs und Anna-Maria Lenard machten sich zum ersten Mal auf den Weg in das ca. 6500 km entfernte „Land der tausend Hügel“.  Weiterlesen

Brief aus Ruanda

Pfarrer Alexis aus Shangi/Ruanda schreibt…

Lieber Pfarrer Keller,
Liebe Dorothea,
Liebe Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen,

Nun bleibt nur weniger als eine Woche und wir werden auf der Erde der tausend Hügel (Rwanda) zusammensein. Wir erwarten Sie ungeduldig. Wir sind sicher, dass Gott mit Ihnen reisen wird. Wir freuen uns auf diesen Besuch und wir sind Ihnen sehr dankbar. Wir wissen, dass Sie auf viele Sachen verzichten, weil Sie das Evangelium gut empfangen haben und das Wichtige dieser guten Bote Christus wissen: die Liebe – Sie lieben uns und das macht uns stark!

Wir werden am Flughafen kommen, um Sie zu empfangen: Pfarrer Eugène, Pfarrer Cyriaque und Pfarrer Alexis. Die Koffer sind kein Problem. Wir werden sie im Auto vom Pfarrer Eugène tragen.

Der Aufenthalt ist so kurz, aber was wichtig ist, ist Ihre Anwesenheit unter uns. Das Programm wird überlastet, aber alle geplanten Aktivitäten sind wichtig. Für Donnerstag am 23/06/2011 haben wir viele Sachen geplant und einige werden gewiss raus. Jedenfalls werden wir alles möglich machen.

Herzliche Grüße an allen.
Alexis Nshimiyimana

(übersetzt: Charles Kabayire)

„Taxi Rwanda“ – der Film aus 2008

Impressionen von unserer letzten Ruandareise…

Bitte installieren Sie gegebenenfalls den QuickTime-Player, um den Film anschauen zu können. Sie können QuickTime hier kostenlos laden, folgen Sie den Installationshinweisen. Der Film dauert ca. 25 Minuten und die .mp4-Datei ist etwa 70MB groß, rechnen Sie daher mit einer etwas längeren Ladezeit.

Film starten

Reisegruppe 2011

Die Reisegruppe stellt sich vor – Andrea und Anna-Maria Lenard, Agnes Mujawamariya, Dorothea Fuchs, Andreas Keller, Bernhard Erfort, Joachim Fuchs und Anna Welter – am Sonntag, den 19. Juni 2011, um 10.00 Uhr, in der Martinskirche.

Wir laden Sie herzlich ein, im Sonntagsgottesdienst unsere Delegation nach Ruanda zu verabschieden.