Kompressor für Mibilizi

Kompressor Hospital Mibilizi

Auf unserer diesjährigen Reise nach Ruanda haben wir das Hospital Mibilizi, das zurzeit einzige Krankenhaus in der Diözese Cyangugu, im Südwesten Ruandas, besucht.

Wir konnten feststellen, dass es in dem Krankenhaus an vielem mangelt. Die Zahnarztpraxis des Hospitals verfügt zwar über ausreichende medizinische Geräte, jedoch konnte der dortige Zahnarzt kranke Zähne nicht adäquat behandeln, da der Zahnbohrer nicht funktionierte – kranke Zähne mussten gezogen werden. Der Grund war, dass ein Kompressor fehlte, mit welchem der Zahnbohrer betrieben wird.

Nach unserer Rückkehr nach Deutschland haben wir schnell gehandelt und mit Unterstützung aus unserer Pfarrgemeinde St. Martin konnte für das Hospital in Mibilizi ein Kompressor beschafft werden – Zahnweh kann nun auch in Mibilizi professionell behandelt werden.

Vielen Dank allen Spenderinnen und Spendern.

Bild: Dr. Emmanuel, Leiter des Krankenhauses, vor dem Kompressor in Mibilizi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.