Bericht aus Muyange

Bereits vor einigen Jahren wurde mit Unterstützung der Pfarrei St. Martin auf dem Gesundheitszentrum in Muyange eine Solaranlage installiert, welche das Zentrum mit Strom für Licht, Kühlschränke etc. versorgte. Die Anlage fiel in der Folgezeit aus und eine Reparatur zog sich hin. Nun konnte sie endlich wieder instand gesetzt werden und nach dem Erdbeben wurde beschlossen, die Anlage um eine weitere Solaranlage zu ergänzen. Die neue Solarpaneele wurde noch von der Firma Railion Deutschland AG gespendet.

Pfarrer Cyriaque Niyonteze aus Muyange berichtet, dass mittlerweile fast das gesamte Material für die neue Solaranlage in Muyange angekommen ist. Er hält regelmäßig Kontakt nach Kigali, insbesondere zu dem dortigen Geschäftsführer der Stadtwerke Mainz und einem Techniker der die Anlage installiert. Sie halten ihn auf dem Laufenden und Pfarrer Cyriaque erwartet, dass die zweite Anlage nun bald installiert werden kann.

Pfarrer Cyriaque schreibt weiter, dass die neue Getreidemühle aufgebaut und in Betrieb ist. Die Gemeinde hat einen eigenen Raum für die Mühle gebaut und alle Arbeiten daran sind weitestgehend abgeschlossen. Abbé Cyriaque schickt viele Grüße an alle, welche das Projekt ermöglicht und unterstützt haben, „Nous sommes tous contents. Je vous remercie beaucoup et je vous demande de transmettre nos sincères remerciements à toute personne qui a contribué pour que nous puissions avoir ce moulin. Que le Seigneur vous récompense en grande quantité.“ Sie sind alle sehr glücklich und möchten sich ganz herzlich und aufrichtig für die Mühle bedanken.

Pfarrer Cyriaque kann noch über einen weiteren (Teil)Erfolg berichten. Nach dem Erdbeben wurde mit dem Wiederaufbau von Schulen begonnen und in Bunyenga wurden drei neue Klassenräume für Schüler der Sekundarschule St. Bonaventura Buhokoro errichtet. Die Räume konnten bereits provisorisch bezogen werden und sind fast fertiggestellt. Sie reichen jedoch nicht für alle Schüler aus und man ist auf weitere Unterstützung angewiesen.

Sie möchten die Projekte und unsere Partnergemeinden in Shangi und Muyange unterstützen?! Hierüber freuen wir uns und sind Ihnen sehr dankbar! Engagieren Sie sich, im Weltkirche-Ausschuss unserer Pfarrgemeinde St. Martin Kaiserslautern, im Eine-Welt-Laden oder unterstützen Sie uns mit einer Spende:

Partnerschaftsverein St. Martin Kaiserslautern e. V.
Kreissparkasse Kaiserslautern, BLZ 540 502 20, Kto.-Nr.: 29207


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.