Aufschwung in Ruanda

Wellblech für das Land, Wolkenkratzer für die Hauptstadt

In Ruanda ist der Aufschwung sichtbar: In nur 30 Tagen werden Baugenehmigungen ausgestellt, Schulkinder lernen an Laptops und die Hauptstadt Kigali ist sauberer als manche deutsche Großstadt. 17 Jahre nach dem Völkermord will Präsident Kagame das Land zum Technologiezentrum Afrikas ausbauen.

» zur Reportage von Werner Zeppenfeld, ARD-Studio Nairobi 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.