Folge uns nach Ruanda

Dorothea Fuchs, Joachim Fuchs, Beatrix Schwarz, Anna-Maria Mengele, Claudia Berninger und Martin Flöck sind am 16. Mai 2023 in Kaiserslautern gestartet, um unsere Partnergemeinden Shangi und Muyange in Ruanda zu besuchen. Folge ihnen via Twitter nach Afrika → https://twitter.com/ruandakaffee

40 Jahre Partnerschaft mit Shangi in Ruanda

Seit 40 Jahren verbindet die Gemeinde St. Martin eine Partnerschaft mit der Gemeinde Shangi in Ruanda. Die Partnerschaft wurde von Pfarrer Norbert Kaiser 1983 ins Leben gerufen. Nach dessen Versetzung in den Ruhestand im Jahr 2010 hat sein Nachfolger, Pfarrer Andreas Keller, die Partnerschaft übernommen und weitergeführt.

Für Dorothea Fuchs, Vorsitzende des Partnerschaftsvereins St. Martin, Anlass, am Sonntag, 21. Mai, das Partnerschaftsjubiläum mit einer Delegation aus der Gemeinde St. Martin mit den Freunden in Shangi zu feiern. Begleitet wird Dorothea Fuchs von ihrem Ehemann Joachim Fuchs, von Beatrix Schwarz, Anna-Maria Mengele, Claudia Berninger und Martin Flöck.

Vom 16. bis 25. Mai wird die Delegation aus Kaiserslautern in Ruanda unterwegs sein und sich nach der Corona-Pandemie, von der das afrikanische Land nicht verschont blieb, vor Ort einen Überblick über die Lage und die Lebenssituation der Menschen in der Partnergemeinde verschaffen. Für Dorothea Fuchs ist es das zehnte Mal, dass sie die Reise in das 7000 Kilometer entfernte Land unternimmt.

Mehr über „40 Jahre Partnerschaft mit Shangi in Ruanda“ lesen

40 Jahre Partnerschaft

Anlässlich des 40. Partnerschaftsjubiläums mit der Pfarrei Shangi in Ruanda, fliegt im Mai eine Delegation unserer Kirchengemeinde St. Martin nach Afrika. Am 21. Mai 2023 findet in Shangi ein großes Partnerschaftsfest statt.

Martin Flöck, Claudia Berninger, Anna-Maria Mengele, Beatrix Schwarz, Joachim Fuchs und Dorothea Fuchs machen sich am 16. Mai 2023 auf den Weg in das ostafrikanische Land. Zehn Tage werden sie unsere Partnergemeinden Shangi und Muyange in Ruanda besuchen.

Wichtig ist nicht nur das Fest, sondern auch die Begegnung mit den Menschen und ihre Situation vor Ort aktuell. Die Corona-Pandemie hat nicht nur bei uns vieles verändert, auch in Ruanda hat sie die Menschen an ihre Grenzen gebracht, die Not ist groß. 

Mehr über „40 Jahre Partnerschaft“ lesen

Spendenaufruf – Wir sind Freunde

Fest in Ruanda

Turi inshuti (Wir sind Freunde) – unser Motto sagt bereits alles über unsere Partnerschaft mit den Gemeinden Shangi und Muyange in Ruanda.

Freundschaft lebt von Begegnug!

Weil wir unsere Freunde gerne zum Fest unseres 40. Partnerschaftsjubiläums im September nach Kaiserslautern einladen möchten, benötigen wir Ihre Hilfe. Jede noch so kleine Spende hilft, um die Flüge nach Deutschland und den Aufenthalt unserer Feunde und Partner zu finanzieren. Wenn Ihnen die Freundschaft mit Ruanda am Herzen liegt oder Sie uns gerne unterstützen möchten, dann freuen wir uns über Ihre Spende →.

Die Menschen der Gemeinde St. Martin und in Ruanda sagen von Herzen „Danke“.

Vernissage: „Ruanda – Partnerschaft im Land der 1000 Hügel“

Der Ruandakreis Erfenbach → lädt herzlich ein, zur Eröffnung der Ausstellung „Ruanda – Partnerschaft im Land der 1000 Hügel“, am Sonntag, 7. Mai, um 14.00 Uhr, in die Galerie „Kunst am Gleis“ (in der ehemaligen Schuhmacherei Jakob Werth).

Mehr über „Vernissage: „Ruanda – Partnerschaft im Land der 1000 Hügel““ lesen

Ruandatag 2023

Der Ruandatag 2023 findet am Samstag, 8. Juli, in Herxheim bei Landau statt.
Foto: MdI RP, Referat Partnerland Ruanda / Entwicklungszusammenarbeit

Save the Date: Der Ruandatag 2023 findet am Samstag, 8. Juli, in Herxheim bei Landau statt.

Besuch vom Bischof aus Ruanda

Bischof Edouard Sinayobye aus der Diözese Cyangugu unserer Partnergemeinde in Ruanda ist aktuell zu Besuch im Bistum Speyer.

Bischof Edouard Sinayobye wird noch bis zum 1. März in Deutschland sein, um mit Vertreterinnen und Vertretern von Partnerorganisationen an verschiedenen Orten zu sprechen. Am 27. und 28. Februar, ist er noch einmal in der Pfalz zu Gast und wird dabei die Orte mit intensiven Pfarreipartnerschaften (Waldsee, Kaiserslautern St. Martin, Erfenbach) besuchen. Kommenden Dienstag (28. Februar) feiert er um 18.30 Uhr in der Kirche in Erfenbach eine Messe, anschließend findet dort im Pfarrzentrum ein Empfang statt.

Treffen mit Bischof Wiesemann und Weihbischof Georgens →

Die Segensbitte "20*C+M+B+23" wird von den Sternsingern über dem Haupteingang des Polizeipräsidiums angebracht.

Sternsinger besuchen Polizeipräsidium

Die Sternsinger der Pfarrei Heiliger Martin haben am Dienstag das Polizeipräsidium Westpfalz besucht. Die Heiligen Drei Könige, Kaspar, Melchior und Balthasar, überbrachten den Segen „Christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus). Die Segensbitte „20*C+M+B+23“ wurde über dem Haupteingang der Behörde angebracht.

Mehr über „Sternsinger besuchen Polizeipräsidium“ lesen